Die Autoren

Anna @ Grünweiß

Anna

Anna ist seit Sommer 2010 Werder-Fan – genau genommen seit dem Rückspiel in der Champions League Qualifikation gegen Sampdoria Genua. Ihr erstes Spiel als Werder-Fan war also eine Niederlage, wenn auch eine sehr schöne. Werder war ihre erste Liebe bei der sie dachte, dass sie für immer hält. An Spieltagen findet man Anna in der Ostkurve oder in einer Sportsbar. Warum sie bei Grünweiß mitmacht, weiß sie selbst nicht so genau, aber sie diskutiert gerne über Fußball und fängt langsam an ihn zu verstehen. Anna mag Thomas Schaaf, Markus Rosenberg, Tee und Understatement.

Joey @ Grünweiß

Joey

Joey ist in einer Familie aufgewachsen, die sich trotz ehemaliger Nachbarschaft zu Uwe Harttgen überwiegend aus passiven Werder Fans zusammensetzte. Deshalb war er in seiner Kindheit wenig fußballinteressiert und der erste Stadionbesuch ließ lange auf sich warten. Mit zunehmendem Alter und spätestens seit der Teenagerzeit war jedoch nicht nur sein Interesse am Fußball allgemein geweckt, sondern es wuchs zudem die – als Lokalpatriot auch regional determinierte – Sympathie zum schönsten Sportverein der Welt und mittlerweile ist daraus eine bedingungslose Hingabe und Leidenschaft für den Fußball, insbesondere aber für Werder Bremen geworden und ein Leben ohne Fußball käme für ihn nicht in Frage. Besonders begeistern tun ihn dabei die Emotionen, die beim Fußball vorherrschen, aber auch die Komplexität des Fußballs auf taktischer Ebene hat es ihm angetan, wodurch er – auch dank zahlreicher Werder Blogs – zu einem Hobbyanalytiker geworden ist, der keine Gelegenheit auslässt, seinen Senf abzulassen. Durch seine Vorliebe für auf Werder bezogene Diskussionen mit Gleichgesinnten zögerte er nicht lange, als sich ihm die Möglichkeit bot, bei diesem Projekt mitzuarbeiten. Thomas Schaaf als Mensch und Xavi als Spieler, sowie regelmäßige Blicke durch die rosa-rote Fanbrille gefallen ihm besonders.

Tobias @ Grünweiß

Tobias

Tobias verliebte sich im Alter von fünf Jahren in einen grau melierten Lockenkopf mit Schnauzbart, der von allen nur Tante Käthe genannt wurde, aber eigentlich auf den Namen Rudolf Völler hörte. Leider verließ dieser Werder ein Jahr später – Tobias aber blieb und wurde mit der Deutschen Meisterschaft 1988 belohnt. Seit Sommer 2006 schreibt Tobias in seinem Werder-Blog Meine Saison mit dem SVW über sein Fan-Dasein. Tobias liebt die Werder- und hassliebt Thomas Schaafs Mittelfeld-Raute. Werders Spiele verfolgt er nägelkauend und/oder livebloggend meist vor dem Fernseher, am liebsten aber im Weserstadion.

Be Sociable, Share!