Grünweiße Sommerpause I

Heute begann das erste Trainingslager der Saison auf Norderney. Grund genug für Andreas (Werder-Exil), Lars (Werderblog),  und Stephen (PapierkugelBlog) aus dem Sommerloch hervorzukommen und sich zu Transfers, Trikots und Pokalspielen auszutauschen.

Anhören könnt ihr den Stammtisch wie immer hier im Blog oder als Podcast bei iTunes. Viel Spaß beim anhören!

Play
Be Sociable, Share!

4 Gedanken zu “Grünweiße Sommerpause I

  1. Ich bin mir nicht sicher ob Eichin schuld daran ist das irgendwelche Reporter sich weniger aus den Fingern saugt. Das wird mehr damit zusammenhängen das wir international keine Rolle mehr Spielen. ;)

    Ich find unser Mittelfeld Interessant. Da hat uns viel Gefehlt. Als was De Bruyne werden konnte ist weck, alles was Hunt, Ekeci und Co. trotz teilweise starker Verbesserungen nicht haben leisten können muss nun von Makiadi oder einer besseren Taktik/Motivation des Trainers getragen werden. Da bin ich sehr sehr gespannt.

    Bei Arno weis ich es nicht. Der junge ist gekommen wo man noch nicht ausgelacht wurde wenn man sagte “ich komme nach Bremen weil ich Preise gewinnen will”. Der wird sicher zu den besserverdienern in unserer Mannschaft gehören… ich sehe da mehr die Frage ob wir ihn halten können, denn qualitativ wichtig ist er allemal. Ich bin mir 100% sicher das er, wäre er besser ins Spiel gebracht worden (MITTELFELD!!11) hätten wir ihn längst unter tränen für viel Geld abgeben müssen.
    Für mich ist und bleibt die Aktion zum ende der letzten Saison der einzig nennenswerte fehltritt… alles andere ging bei mir zum einen Ohr rein und zum anderen raus. Er hat dieses BadBoy Image mitgebracht also mussten alle Medien über jeden Furz den er gelassen hat schreiben. An sich hatte ich den Eindruck das es in der FanSzene ähnlich aussah, um somehr überrascht es mich wie die Stimmung nun in dieses vollständige “Der war immer ein Depp” kippt.

  2. Zu Barrios noch:

    Wenn er keine Ablöse kostet… ein Spieler von diesem Kaliber für drei Jahre zu einem Gehalt verpflichten das Quasi einer Ablösesumme entspricht die wir plus Gehalt nicht zahlen würden. Wieso nicht?

    Wenn Arno geht/nicht zu halten ist… fehlt ein Porenziel verlässlicher man im Sturm (immer dran denken, nicht jeder kann ein Pizarro sein und regelmässig aus nichts Tore zaubern!) und es wird ein “Champions League Gehalt” frei UND es käme noch die Ablöse rein. – Bleibt ein Barrios unbezahlbar?
    In dem Zusammenhang auch interessant, wieso bringt Arno bzw. sein Berater ihn nicht rund um den Globus ins Gespräch wie zuletzt im Winter noch?
    Keine brauchbaren Optionen? Ablösefreie Zukunft schon verabredet? Oder doch das ernste und ehrliche Interesse daran zurück geben zu wollen weil man immer zu ihm Stand? (sie Interview nach der Winterpause)

    Wieso bringt Barios/Berater sich hier ins Gespräch… wo wie erwähnt das Bedürfnis von Beratern, aus gutem Grund?, und Medienheinis verhältnismäßig gering ist Werder als Aufmerksamkeitsgenerator zu benutzen? Vieleicht auch hier ein ehrliches Interesse? Man kann eventuell auch als “Söldner” merken das Bremen Gewisse Vorteile hat. Ruhige Medienlandschaft, quasi Stammplatzgarantie und die Möglichkeit sich in Europa zu rehabilitieren (braucht man in der Premiere League Spieler die nen Jahr in China Geld sammeln waren?), dennoch kein winziges Gehalt.

  3. Eichin: Naja, aber auch andere Vereine aus der hinteren Reihe haben ja relativ viel Gerüchte am köcheln. Und prinzipiell ist das ja auch eine gute Sache, nicht mit jeder durchs Dorf getriebene Sau in Verbindung gebracht zu werden. :) Aber auch langweilig. :)

    Zu Arno: bei ihm spielen ja mehrere Dinge eine Rolle:

    1. Wie erwähnt läuft der Vertrag aus.
    2. Er hat das ehemalige Label als großes Talent immer noch nicht bestätigt. Hier vielleicht auch mal mit De Bruyne vergleichen. Klar, das Team war in den letzten Jahren dysfunktional, aber Kevin konnte ja auch auftrumpfen. Zudem hat er in der Rückrunde auch stark nachgelassen.
    3. Ja, er hat sich gefangen (unter dem Eindruck der Vaterfreuden?) und für sich genommen war der Vorfall am Ende der Saison nicht das große Ding, aber ich hatte es im Podcast ja auch angesprochen, dass man nicht das Gefühl hatte, dass er kapiert, wo das Problem war (und das war nicht die Nummer mit der Polente, wofür er sich zunächst gerechtfertigt hatte).
    Und das macht es in meinen Augen wahrscheinlich, dass er abgegeben werden könnte. Wenn er bleibt und endlich seinen Durchbruch feiert, bin ich der letzte, der sich beschwert. Aber kommt der noch? Kann er sein Talent über einen längeren Zeitraum ausspielen und zu einem wahren Leistungsträger reifen?

    Bei Barrios bin ich bei Dir: wenn das Gesamtpaket stemmbar ist, sollte man sich mit ihm beschäftigen. Und das tut Eichin ja. Haben wir ja so auch gesagt. Die Frage ist nur, ob nicht andere eben bereit sind, für den Spieler mehr Geld auszugeben (Stichwort: Premier League) und wie wichtig der Faktor Gehalt für ihn zukünftig ist. Es hat ja keiner Barrios per se abgelehnt, nur das das Szenario als unwahrscheinlich beschrieben. Und das sein Berater ihn ggf. bei mehreren Vereinen ins Gespräch bringt, ist ja per se nix Ungewöhnliches. ;) Aber da wir die genauen Eckpunkte eines möglichen Deals nicht kennen und nicht wissen, welche anderen Konkurrenten vielleicht ebenfalls sich mit Barrios beschäftigen müssen wir da halt abwarten. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>